Aktionen


Nova Rock 2015

Hurrah, die Festivalsaison geht los!

In den letzten Monaten standen wir alle schon in freudiger Erwartung auf die wunderbare Festival-
Saison 2015 für und mit Viva con Agua. Während des zweiten Juni-Wochenendes war es dann
endlich soweit und das Nova Rock Festival fand endlich statt. Besonders auf das Nova Rock haben
wir uns alle sehr gefreut, da es schon letztes Jahr ein unvergessliches Festival für uns war und
natürlich auch bleiben wird.

 


Wir waren ganz klassisch einen Tag vorher am Gelände, um unseren Stand und unsere Zelte
aufzubauen. Schon als wir ankamen, merkten wir, dass dieses Nova Rock anders war, als das zuvor.
Der gesamte Plan des Gelände wurde grunderneuert und trotz anfänglicher
Orientierungsschwierigkeiten haben wir uns schnell mit dem neu durchdachten Plan angefreundet
und unseren Stand, wie vorab vereinbart, in der Nähe der „Blue-Stage“ aufgebaut. Alles verlief ohne
Probleme und wir waren schnell wieder am Zeltplatz und ließen den Abend mit dem ein oder
anderen warmen Dosenbier ausklingen.

Am nächsten Tag lockte es die tapferen Camper schon bald aus den Zelten, da die Sonne schon
kräftig strahlte und somit stand dem ersten perfekten Festival-Tag nichts mehr im Wege. In der
Zwischenzeit kamen auch immer mehr BechersammlerInnen für Viva con Agua am Gelände an und
die soziale Becherjagd begann. Der Tag verging wie im Flug und vor allem unsere persönlichen
Highlights mit den Beatsteaks und Scooter waren die Krönung eines wunderbar gelungenen
Festival-Tages. Noch heute höre ich das begeisterte „DAB DAB DAB DA DA DA DA DA“ der
Massen in meinen Ohren und freue mich Teil dieses musikalischen „must-hear“ gewesen zu sein.

Der zweite Tag begann ebenso mit wunderbaren Sonnenstrahlen, die einen aufregenden Tag
einleiteten. Die Leute waren nett und kamen uns teilweise schon mit ihren leeren Pfandbechern
entgegen, die sie uns dann für sauberes Trinkwasser in Malawi gespendet haben. Einige wurden auch auf Viva con Agua aufmerksam, da eine Seite in dem Info-Booklet des Nova Rocks unsere Tätigkeit beschrieb und wir dieses Mal sogar einen Platz auf dem Lageplan und in den FAQs bekommen haben. An dieser Stelle bedanken wir uns von Herzen für diese Möglichkeiten bei den Veranstaltern dieses wunderbaren Rock-Erlebnisses. Der Tag endete mit einer großartigen Show von Kraftklub, Fanta 4 und den Toten Hosen, wobei leider während des Fanta 4 Konzerts einige Regentropfen Nickelsdorf heimsuchten, was der Motivation des Publikums und der BechersammlerIn jedoch nicht schadete!

Als der letzte Tag vor der Tür stand waren einige Leute doch sehr traurig und blickten wehmütig
auf ein perfektes Wochenende zurück und gaben sich das Versprechen jetzt am letzten Tag noch
einmal alles zu geben - gesagt, getan! Der letzte Tag brachte mit Abstand die meisten Becher für
Viva con Agua und das Publikum war motivierter denn je. Trotz dem am Nachmittag ein starkes Unwetter das Festival durchzog, kamen alle Acts auf die Bühne und die Leute tanzten sich wieder
trocken. Der Sturm hat zum Glück weder Pavillons zu Fall gebracht, noch die Elektronik vor Ort
zerstört. In dieser Situation konnte man erneut beobachten, wie hochprofessionell das Nova Rock
Festival geplant wurde.

Wir möchten uns nun vorab von ganzem Herzen bei den wunderbaren Veranstaltern bedanken,
ohne die all das nicht möglich gewesen wäre. Des Weiteren bedanken wir uns bei the one and only
Fiva MC, die uns zum einen während ihres Auftritts das Herz mit Liebe, und zum anderen mit einer
wunderschöne Ansage für Viva con Agua unsere Tonnen mit Bechern füllte. Last but not least
bedanken wir uns bei allen Leuten, die uns ihren/seinen Becher gespendet haben, Informationen
von uns wollten, uns Freude und Motivation geschenkt haben und bei allen fleißigen
BechersammlerInnen. Ohne euch alle, würden wir nicht jetzt schon wieder sehnsüchtig auf das
Nova Rock 2016 warten.